Blaustern
Home > Pflanzen > Blaustern



Blaustern

Blaustern Leberblümchen

Blaustern 

   
Bild 3 von 18
Vorheriges Bild:  Blaustern    Nächstes Bild: Leberblümchen   

 

Bild Details:

Bildname:

Blaustern

Beschreibung:

Blaustern

Schlüsselwörter:

Blaustern, Scilla bifolia, Sternhyazinthe, Meerzwiebel

Datum:

28.03.2011 18:45

Hits:

7511

Dateigröße:

206.3 KB

Originalgröße:

206.3 KB 

Originalauflösung:

800 x 533 Pixel


IPTC Info:

 Bild Beschreibung:

 Blaustern

 IPTC Verfasser:

 W.A.Rumpf

 Besondere Hinweise:

 keine Weiterverbreitung ohne ausdruecklicher Genehmigung

 Name des Fotografen:

 W.A.Rumpf

 Honorar an:

 W.A.Rumpf

 Bildquelle:

 www.vienna-pictures.com

 Aufnahme Datum:

 26.03.2011

 Stadt/Ort:

 Vienna

 Bundesland:

 Vienna

 Ländername:

 Austria

 Schlüsselwörter:

 Blaustern, Scilla bifolia, Sternhyazinthe, Meerzwiebel,

 Bildrechte:

 Copyright @ 2011 W.A.Rumpf. All rights reserved


Exif Info:

 Modell:

 Canon EOS 5D

 Aufnahme,Datum und Zeit:

 26.03.2011 09:21:34

 ISO Wert:

 100

 Belichtungszeit:

 1/250 sec(s)

 Blende:

 F/2.8

 Brennweite (Objektiv):

 200 mm

 Belichtungsabweichung:

 0 EV

 Blendenöffnungswert:

 F/3

 Max. Blendenöffnungswert:

 F/2.8

 Belichtungsmessung:

 Multi-Segment

 Blitz:

 Blitz nicht ausgelöst

 Belichtungsprogramm:

 Zeitautomatik

 Belichtungsmodus:

 Automatisch

 Weißabgleich:

 Automatisch

 GPS Breitengrad:

 48.2403

 GPS Breitengrad Referenz:

 Nord

 GPS Längengrad:

 16.4122

 GPS Längengrad Referenz:

 Ost

 GPS Höhe:

 221 m

Histogramm:

histogramm


Wikipedia Info:

Zweiblättriger Blaustern (Scilla bifolia)

Die Blausterne (Scilla), als Trivialname auch "Szilla" geschrieben, sind eine Pflanzengattung in der Unterfamilie Scilloideae innerhalb der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Sie kommen in ganz Europa, Teilen Asiens und an wenigen Stellen in Afrika vor. Unter den Vertretern finden sich auch einige Zierpflanzen. In Deutschland am bekanntesten dürfte der einheimische Zweiblättrige Blaustern sein, der auch in vielen Parks und Gärten angepflanzt wird.

Alle Scilla-Arten sind ausdauernde krautige Pflanzen. Diese Geophyten bilden Zwiebeln als Überdauerungsorgane. Aus der Zwiebel entstehen eine bis fünf Sprossachsen, die bei einigen Arten eine Wuchshöhe von bis zu 50 Zentimeter erreichen können. Die Laubblätter stehen in einer grundständigen Rosette zusammengefasst.

Die Blausterne bilden endständige, traubige Blütenstände, die ein- bis vielblütig sind. Die Blütenstiele sind meist aufrecht, manchmal gebogen oder an der Spitze nickend, selten abstehend oder abwärtsgebogen. Es ist ein Hochblatt je Blüte vorhanden oder dieses fehlt. Die sechs gleichgestaltigen Blütenhüllblätter sind frei oder am Grund verwachsen und ausgebreitet oder zurückgekrümmt. Ihre Färbung ist meist blau bis purpurlich, selten weiß. Die Staubfäden sind frei, am Grund der Blütenhüllblätter eingefügt und gegen die Spitze verschmälert. Der Fruchtknoten ist kugelig bis verkehrt-eiförmig, dreifächerig mit zwei bis zehn Samenanlagen je Fach. Der meist gerade Griffel endet in einer kleinen und gestutzten Narbe.[1]

Die lokulizide Kapselfrucht bleibt kugelig, öffnet sich dreilappig und enthält 3 bis 30 Samen. Die Samen sind kugelig bis ellipsoid, gelb, braun oder schwarz, glänzend, ungeflügelt und besitzen bei manchen Arten ein Elaiosom.[1]

Quelle:Wikipedia

Google Info:


 Position in Google Karte öffnen
 Position in Microsoft Live Karte öffnen
 Position in Flash Earth öffnen


Vorheriges Bild:  Blaustern    Nächstes Bild: Leberblümchen   
 

552 Bilder in 26 Kategorien. 

RSS Feed - Kommentare: Blaustern CSS ist valide! Valid HTML 4.01 Strict
  Template and Design by vienna-pictures.com Copyright©2010    Counter: 35304